FANDOM


Zekon ist sehr ruhig und ist auch die Ruhe selbst, er kann Lautstärke gar nicht ab, deshalb kann sich Zekon mit Tenzuku nie wirklich anfreunden, weil sie zu unterschiedlich sind. Zekon ist das Adoptivkind von Tenzuku und Rika. Er ist eines der Entführten Kinder und Experiment Objekte der Xenox`s. Zekon konnte zwar fliehen aber die Xenox`s sind ihm auf den Fersen, durch die Erfahrung die sie mit den Testobjekten gemacht haben, bekommen Ten, Rika und Zekon zähe Gegner. Durch die Macht des Schwerkraftkristalls die in ihm eingepflanzt wurde, besitzt Zekon

außergewöhnliche Stärke und ist somit das Erfolgreichste Testobjekt der Xenox`s. Was aber keiner weiß ist Zekons richtiger Name, durch diese Experimente verlor er seine Erinnerungen. Die Familie Yagami und Yateida waren schon immer feinde und haben schon einige Kriege geführt. Dieser Hass zwischen den beiden Familien spiegelt sich auch bei Zekon und Tenzuku wieder aber wer von den beiden ist der Stärkere?

[Joetu's Kindheit[

Seine Kindheit wurde mehr oder weniger von seinen Großeltern bestimmt. Genauso wie es auch bei seinen Schwestern so war. Sein Großvater erwartet sehr viel von Joetu aber er drückte sich ständig vor dem Kampftraining. Er wollte nie lernen mit einem Schwert um gehen zu können oder richtig mit Fäusten zu kämpfen. Joetu's Familie besteht überwiegend aus sehr gefährlichen Personen. Kein Kind der Yateida Familie ist ohne einen Mord aufgewachsen. Sie töten andere Menschen auf Brutale Art und Weise und erfreuen sich daran sogar. Joetu hat zwar einige Morde hinter sich aber er hat einfach nicht das verlangen danach Menschen zu töten. Töten ist teil des Berufs aber es ist nicht nötig zu töten aber sein Großvater Joe sagt immer, "Es macht den Job einfacher". Joetu und seine Schwestern wurden auch nur von ihren Großeltern aufgezogen, die Eltern sind bei einer Mission nie zurück gekommen. Die strenge Erziehungsmethode der Großeltern machen Joetu richtig wütend und deswegen hat er einige Male versucht sie zu töten aber das machte alles nur noch schlimmer. Den Kindern wurde ab den dritten Lebensalter gelehrt Menschen zu töten. Sie lernen verschiedene Techniken kennen, auch wenn es nicht nötig ist in dem Beruf zu töten, werden sie trotzdem zu grausamen Mördern ausgebildet. Das Verhältnis zwischen den Familien Mitgliedern ist sehr Kühl. Es gibt keine Liebe oder Zuneigung. Die Familie wird beschützt und hält zusammen, sonst nichts. Man behandelt sie einfach wie ganz normale Mitmenschen. Eigentlich alle haben eine Kühle Ausdrucksweise, also ist die Stimmung zuhause nicht gerade hoch. Joetu ist laut seiner Großmutter anders und etwas besonderes, die Großmutter ist nicht ganz so kühl und streng. Weil sie nicht so eine Erziehung hatte, weiß sie dass irgendwas an Joetu anderes ist. Er kann sich durchsetzten, seine Art ist viel Bedrohlicher als die von den anderen, seinen Hass spürt man im ganzen Haus und er hat auch kein ein ähnliches Aussehen geerbt, wie seine Schwestern. Bevor er von den Xenox entführt wurde, sagte er zu seinem Großvater, "Sobald ich dich getötet habe, werde ich mich auf die Suche nach meinen Eltern machen".